Vita

Spielalter: 20 – 28
Haarfarbe: Blond
Augenfarbe: Blau
Größe: 1,78
Statur: Schlank
Sprachen: Deutsch (Muttersprache), Englisch (sehr gut), Französisch (gut)
Dialekte: Pfälzisch
Stimmlage: Sopran
Gesang: Klassisch, Chanson, Musical, Pop
Improvisation: 2010 Workshop Theatersport-Improvisation | Billa Christe / Die Gorillas
Tanz: Jazz Dance, Modern Dance, Ballett, Standard, Höfische Tänze
Sport: Reiten (sehr gut), Bühnenfechten, Skifahren, Laufen, Yoga
Wohnmöglichkeiten: Berlin, Frankfurt am Main, München, Hamburg, Köln, Wien, Mannheim
Führerschein: Klasse B Auto

 


 

AUSBILDUNG

  • iSFF Institut für Schauspiel, Film- und Fernsehberufe | Camera Actor’s Studio (2014)
  • Typisierungs Seminar | Tim Garde (2013)
  • Staatlich anerkannte Schauspielerin (2012)
  • Europäisches Theaterinstitut Berlin (2009 – 2012)

GESANGSAUSBILDUNG Klassisch, Chanson, Musical

  • Ate Schell (2009 – 2016)
  • Sabra Lopes (2011 – 2012)
  • Judith Janzen (2003 – 2008)

PREISE:

  • Bester Film – Die Köche des Uli Römmler – 48h Filmfest Berlin 2016
  • Beste Schauspielerin in – Die Köche des Uli Römmler – 48h Filmfest Berlin 2016
  • 1. Preis beim internationalen Metzner Wettbewerb, Sologesang 2007
  • 2. Preis bei Jugendmusiziert Sologesang Rheinland – Pfalz 2008

2015-06-03_karien_078 (3)neu


 

Ein paar schöne Pressestimmen:

Auszug aus dem Feuilleton der Rheinpfalz 2017 EIN MIKROKOSMOS UNGEAHNTER KLÄNGE
…Als Kontrast dazu setzt die Berliner Schauspielerin und Sängerin Karien Anna Weber auf den natürlichen melodischen Liebreiz ihrer Stimme, wenn sie auf Flügeln des Gesangs abhebt.

Auszug aus dem Feuilleton der Rheinpfalz 2016 DIE TÖNE DES REGENBOGENS
…Schnell wird klar: Hier lotet ein Virtuose (Burkard Maria Weber) die Dimensionen seines Instrumentes aus, nur um festzustellen, dass es keine festen Grenzen gibt. Unterstützt wird er dabei von einigen bekannten Musikern der Region: Michael Heise am Kontrabass, Alexander Lützke an der Gitarre, David Mette am Schlagzeug. Dazu kommt die junge Schauspielerin und Sängerin Karien Anna Weber mit ihrer wundervoll klaren Sopranstimme, die mit Gedichten von Mascha Kaléko auch durch den Abend führt. Von Anfang an verschmelzen die Musiker und die Sängerin zu einer Einheit…Bei einigen Stücken ähnelt die Neuerschaffung von Musikwelten aus gefühlvollen Melodien und mit Elektronik verzerrten Klängen gar an die aus der Gegenkultur kommende Band „Velvet Underground“ der 60er und frühen 70er Jahre, allerdings ist der schöne Sopran von Karien Anna Weber weit heller als die rauchige Stimme der Velvet-Sängerin Nico. Zu der inneren Dimension der Musik fand Karien Anna Weber Liebesgedichte der polnisch-jüdischen Lyrikerin Mascha Kaléko, die Sie lebendig und einfühlsam vortrug – eine sehr gelungene Wahl, denn Kalékos Lyrik ist ebenso fließend wie die Musik von „CelloLand“. Beide haben auch etwas geheimnisvolles…Diese Lyrik hat genauso wenig wie Webers Kompositionen irgendetwas gekünsteltes an sich, sonder beide scheinen unmittelbar aus dem Unterbewusstsein herauszufließen und lassen so Seelen sprechen…Die Bilder aus Klängen werden dabei so vielfarbig ausgemalt wie der in „Share your dreams“ besungene Regenbogen. Alle Vergleiche aber müssen im Grunde blass bleiben, weil das Dargebotene letztlich einzigartig ist.

Auszug aus dem Feuilleton der Rheinpfalz 2015 VOM BLENDWERK DES HELDENTUMS
Das „Theader Freinsheim“ feiert mit „Coriolan – Held wider Willen“ eine gelungene Premiere!…In einem rasanten Cocktail aus berichteten und gespielten Passagen teilen sich die Schauspielerinnen die Rollen, wechseln unmerklich vom erzählenden Rahmen ins kraftvolle szenische Spiel und sinnen darüber nach, bis sie vom Musiker weiter gedrängt werden. Jede von ihnen glänzt in ihrer Rolle und sorgt für flirrende Turbulenzen. Geschickt werden Ebenen durchbrochen, ohne das der Erzählfaden verloren geht…Über weite Strecken der Handlung sieht man Karien Anna Weber als Coriolan. So ungewöhnlich eine zarte Frau in der Rolle des gewalttätigen Kriegers auch sein mag – die Darstellerin meistert ihren Part bestechend.

Auszug aus dem Feuilleton der Rheinpfalz 2014 JIMMY HENDRIX AUF DEM CELLO
…Mit engelsgleicher Stimmme lag die wunderbare, selbst in höchsten Lagen makelos singende Sopranistin Karien Anna Weber, Sängerin und Schauspielerin aus Berlin, über den Hendrix-Titeln oder Eigenkomposition „Feel it“ , wodurch wundervolle Kontraste enstanden.

Auszug aus dem Feuilleton der Rheinpfalz 2014 HAYDN TRIFFT HENDRIX
…Mit dem Song „Share your dreams“ kam das E-Cello zum Einsatz, begleitet von Bass und Schlagzeug und der klare starke Sopran von Karien Anna Weber gliederte sich wie ein weiteres Instrument ins Ensemble ein.

Auszug aus dem Feuilleton der Rheinpfalz 2013 CELLOLAND SPIELT „CELLO DREAMS“
…Der erste Einsatz des elektronischen Cello kam dann mit der Eigenkomposition „share your dreams“, auch der erste Einsatz von Sängerin Karien Anna Weber. Die, auch optisch eine Erscheinung, verfügt über eine bemerkenswerte Stimme, hell, zart und auch kraftvoll, die sie wie ein viertes Instrument den anderen hinzufügte…Amerikanisch ging es auch weiter mit Jimmy Hendrix Ballade „Little Wing“ gesungen von Karien Anna Weber, die daraus ein sehr persönliches Lied machte…Mit Purple Haze von Hendrix, gesungen von Karien Anna Weber endetet das von den Zuhören bejubelte Konzert.

Auszug aus dem Feuilleton des Mannheimer Morgen 2013 EXPERIMENTELLE CELLOKLÄNGE
…Burkard Maria Webers Melodien kommen mal gezupft und sanft, dann wiederum sphärisch verzerrt, fast E-gitarrenähnlich daher. Unterstützt wird er dabei von Sängerin Karien Anna Weber, die mit ihrer klaren Stimme, den süßlichen Gesangslinien starken Ausdruck verleiht. So beginnt das Album mit „Share Your Dreams“ zunächst ruhig. Bei zärtlich gezupfter Cellobegleitung schwebt Karien Anna Weber mit ihrem Gesang engelsgleich darüber. Dann und wann unterbrechen geschredderte, elektronische Sounds das Klangbild.